Menu

e-Scooter mieten in Dresden

- Allgemein
e-Scooter mieten in Dresden

Moderne trifft Geschichte. Mit den E-Scootern durch die Altstadt rauschen entlang barocken Kirchen und der Semperoper. Sightseeing-Touren durch die alten Straßen war noch nie so aufregend. Am 15. Juni haben die Elektrokleinstfahrzeuge, als die E-Scooter klassifiziert sind, die deutsche Straßenzulassung bekommen. Seitdem steigt die Nachfrage nach mietbaren Scootern für kleine Touren durch die Stadt.

Welche E-Scooter-Verleiher gibt es in Dresden?

Der Verleih von E-Scootern ist das Thema in der Last-Mile-Mobility Debatte in Deutschland. Die fünf großen Anbieter auf dem Markt planen bereits den Einstieg in alle deutsche Städte. Grade die beiden deutschen Start Ups Circ und Tier Mobility arbeiten daran alle deutschen Großstädte mit leihbaren Elektrorollern auszustatten. Auch die Amerikaner wollen in den deutschen Markt miteinsteigen. Bird und der größte E-Scooter Verleiher Lime arbeiten bereits mit verschiedenen Stadtverwaltungen zusammen, um den E-Roller in die Städte zu bringen. Das schwedische Unternehmen VOI hat seine Flotten bereits in Städten wie Hamburg und München untergebracht und wartet nun auch auf den Startschuss der Dresdener Stadtverwaltung.

Wie kann ich einen E-Scooter mieten?

E-Scooter werden unkompliziert über das Smartphone direkt vor Ort gemietet. Einfach die App des zuständigen Sharing-Anbieters aus dem Appstore laden und die Schritte innerhalb der App befolgen. In den meisten Fällen legen Sie ein Kundenkonto an, in dem Sie die gewünschte Zahlungsart hinterlegen. Dann müssen Sie nur noch den QR-Code, der auf allen Sharing-Scootern angebracht ist, einscannen und die Fahrt kann beginnen. Wir empfehlen alle Mietroller vor dem Losfahren auf ihre Sicherheit zu überprüfen. Die Bremsen und Lichtanlage müssen dabei zweifelsfrei funktionieren, um eine sichere Fahrt zu haben. Auch sollte auf jedem Elektroscooter eine Versicherungsplakette kleben, damit Sie sicher fahren können.

Wo darf ich mit den E-Scootern fahren?

E-Scooter, die die maximale Geschwindigkeit von 20 km/h erreichen können, müssen laut Gesetz die Radwege nutzen. Ist kein Fahrradweg vorhanden, wird auf die Straße anstatt dem Gehweg ausgewichen. In Dresden sollten ihnen Radwege aber nie ausgehen. Mit einem 400 Kilometer langen Radwegenetz innerhalb der Stadt sind alle Sehenswürdigkeiten und Orte leicht und sicher erreichbar. In der Fußgängerzone in der Innenstadt Dresdens muss abgestiegen werden, das ist bei allen Elektrotretrollern über 12 km/h Pflicht.

Dresden plant sich zudem anderen deutschen Städten wie Hamburg anzuschließen sogenannte Sperrzonen oder auch rote Zonen für E-Scooter aufstellen wollen. In diesen Sperrzonen darf weiterhin auf E-Rollern gefahren werden, allerdings dürfen diese dort nicht mehr abgestellt und angeboten werden. Das Befahren der Zonen bleibt aber erlaubt. Für Dresden sollen Bereiche um den Altmarkt und Neumarkt, dem Theaterplatz und dem Palaisplatz geschaffen werden. Hier dürfen in Zukunft keine Elektroroller zur Vermietung angeboten und abgestellt werden.

Infos zu e-Scooter in Dresden

Zulassung – Versicherung – Marken – Tests – Förderung:

E-Roller und E-Scooter kaufen im Testvergleich

Kann ich den E-Scooter in Busse und Bahnen mitnehmen?

Fährräder und andere Fortbewegungsmittel sind bei den Dresdener Verkehrsbetrieben immer willkommen. Zwar verbieten die Verkehrsbetriebe die Mitnahme von drei- bis vierrädrigen E-Scootern. Die Mitnahme von zweirädrigen E-Scootern bleibt aber weiterhin in den Bahnen und Bussen in Dresden erlaubt. Zu beachten ist allerdings, dass bei Elektrorollern, die sich nicht wie ein Aktenkoffer zusammenklappen lassen, eventuell Fahrradtickets zur Mitnahme gezogen werden müssen. Hier haben sich die Dresdener Verkehrsbetriebe noch nicht zu geäußert. Es heiße abwarten, ob in den nächsten Monaten neue Regelungen zur Mitnahme hinzukommen. Bei Unklarheiten können Sie sich bei den Dresdner Verkehrsbetrieben direkt informieren.

Der E-Scooter Alarm für Dresden

E-Scooter und E-Roller Alarm zum kaufen und Mieten

Schreibe einen Kommentar