Menu

e-scooter mieten in Bonn

- Allgemein
e-scooter mieten in Bonn

Die Metropole am Rhein ist einer der Vorreiter, wenn es um Last-Mile-Mobility geht. Die Stadtwerke Bonn sind bereits Kooperationen mit Sharing-Anbietern eingegangen, um die E-Roller in die Stadt zu bringen. Mit den Tretrollern werden die Wege zwischen dem Geburtshaus Beethovens, dem Bonner Münster und dem Schloss Drachenburg auf dem Drachenfelsen noch kürzer und schneller.

Welche E-Scooter-Verleiher gibt es in Bonn?

Die Stadtwerke Bonn arbeiten mit dem deutschen Anbieter Tier Mobility zusammen. Bereits Ende Juni wurden die ersten 200 E-Scooter in der Innenstadt Bonns aufgestellt. Die Scooter sollen damit ein direkter Teil des öffentlichen Nahverkehrs werden. Tier Mobility ist ein Start Up aus Berlin, das bereits in Städten wie Hamburg, Wien und München seine Roller platziert hat. In den nächsten Wochen wird die Bonner Flotte kontinuierlich erweitert, um sich der Nachfrage anzupassen.

Auch weitere Anbieter auf dem deutschen Markt wie Circ, VOI, Lime und andere planen bereits mit ihren Leihflotten an den Rhein zu kommen. Das Angebot für Leihscooter wird sich in Bonn somit über den Sommer noch vergrößern.

Wie kann ich einen E-Scooter mieten?

Die E-Scooter von Tier Mobility lassen sich ganz einfach über die App des Unternehmens ausleihen, die App „TIER“ lässt sich in allen Appstores finden. In der App registrieren Sie sich und legen ein Kundenkonto an, in dem Sie ihre gewünschte Zahlungsart hinterlegen können. Jetzt müssen Sie nur noch den QR-Code auf dem Roller in die App scannen und der Roller ist für Sie freigeschaltet. Überprüfen Sie vor dem Losfahren kurz den Scooter auf die Funktionen Bremse und Licht, damit ihre Fahrt auch spaßig und sicher verläuft.

Die Stadtwerke Bonn planen zudem die E-Scooter in ihre App für den Nahverkehr mit einzubauen. Der komplette Nahverkehr inklusive der Elektroroller wäre somit über eine App nutzbar. Ab wann dieses Angebot nutzbar wird, erfahren Sie natürlich auch bei uns.

Wo darf ich mit den E-Scootern fahren?

Der Gesetzgeber gibt für E-Scooter die Nutzung von Radwegen vor, oder wenn diese nicht vorhanden sind, der Straße. Eine Besonderheit in Bonn ist die Einrichtung von Sperrzonen, sowohl für das Auf- und Abstellen von Rollern als auch für das Fahren. Zum jetzigen Stand dürfen die Elektrotretroller nur zwischen der Bonner Innenstadt und dem Beueler Zentrum genutzt werde, Teile der Nordstadt sind auch schon freigegeben. Die Stadt hat aber bereits angekündigt bei Bedarf die Sperrzonen zu verkleinern und mehr Gebiete mit E-Scootern erreichbar zu gestalten. Wer sich nicht an diese Regelungen hält muss zahlen. Bei zuwider abgestellte Roller innerhalb der Sperrzonen laufen die Mietkosten einfach weiter. Der Anbieter hat es unmöglich gemacht die Mietung in der Sperrzone zu beenden. Zudem droht Tier Mobility mit einer Sperre für Nutzer, die sich nicht an die Sperrzonen halten. Bei besonders schweren Verstößen zahlt man 20 Euro für die Abholung des E-Rollers auf die Miete drauf.

Kann ich den E-Scooter in Busse und Bahnen mitnehmen?

Generell erlauben die Stadtwerke Bonns eine Mitnahme von E-Scooter in ihren Bussen und Bahnen. Zusammengefaltet fällt der Elektroroller als Handgebäck gar nicht auf und darf überall mithingenommen werden. Nicht klappbare E-Scooter gelten bei den Stadtwerken als Fahrrad und brauchen somit ein eigenes Fahrradticket. Welche Tickets sich hier am besten für Sie eigenen, können Sie bei den Stadtwerken Bonn direkt anfragen.

Infos zum e-Scooter Kauf in Bonn
Zulassung – Versicherung – Marken – Vergleiche – Angebote – Förderung:

E-Roller und E-Scooter kaufen im Testvergleich

Der E-Scooter Alarm für Bonn

E-Scooter und E-Roller Alarm zum kaufen und Mieten

Schreibe einen Kommentar