Menu

e-Scooter mieten in Augsburg

- Allgemein
e-Scooter mieten in Augsburg

Die schwäbische Stadt lädt mit ihrer historischen Innenstadt auf einen Besuch ein. Vom Rathaus Augsburg und dem Perlachturm in der Stadtmitte aus, lässt sich ganz Augsburg schnell und bequem mit den E-Scootern erkunden. Egal ob es danach weiter zur Fuggerei oder zum Zoo Augsburg weitergeht, mit den leihbaren Elektrotretrollern kommt man schnell durch die verschlungenen Gassen der Altstadt.

Welche E-Scooter-Verleiher gibt es in Augsburg?

Augsburg ist vorne mit dabei. Anfang Juli hat der schwedische Anbieter VOI die ersten 50 Roller in die Innenstadt gestellt. An den ersten Tagen kam es aufgrund der hohen Nachfrage bereits zu Engpässen bei der Nutzung. VOI hat jetzt angekündigt das Angebot in den kommenden Wochen weiter aufzustocken. Auch die Verkehrsbetriebe Augsburgs haben angekündigt in die Vermietung von E-Scootern einsteigen zu wollen.

Wie lange die vier anderen Sharing-Anbieter noch brauchen, um ihre Roller in Augsburg zu platzieren, ist abzuwarten. Die deutschen Anbieter Circ und Tier Mobility planen alle Innenstädte Deutschlands mit ihren mietbaren Elektroscootern auszustatten. Bird und Lime, zwei amerikanische Unternehmen, haben ihre Roller bereits in deutschen Großstädten wie Köln, Hamburg und Berlin aufgestellt.

Wie kann ich einen E-Scooter mieten?

Die Mietroller von VOI lassen sich schnell und einfach über die App mieten. Die App ist im Appstore kostenlos erhältlich. In der App legt man sich ein Kundenkonto an und hinterlegt die gewünschte Zahlungsmethode. Lässt man der App zu, den eigenen Standort zu nutzen, kann sie im Umkreis abgestellte, nutzbare Elektroroller finden. Am Scooter angekommen, können Sie den QR-Code, der auf allen Leihscootern klebt, in der App einscannen. Der Tretroller ist jetzt freigeschaltet und Sie können losfahren. Wir empfehlen es bei jedem Scooter vor Fahrtbeginn die Bremsen und das Licht zu überprüfen, damit ihre Fahrt auch sicher verläuft.

Wo darf ich in Augsburg mit den E-Scootern fahren?

Der Gesetzgeber gibt vor, dass alle E-Scooter mit einer maximalen Geschwindigkeit von 20 km/h nur auf Radwegen fahren dürfen. Sind auf der Strecke keine Radwege vorhanden, muss auf die Straße ausgewichen werden. Die Innenstadt Augsburgs bietet viele verkehrsberuhte Bereiche, in denen Sie sicher fahren können. Zudem führen zahlreiche Fahrradwege durch die Straßen der Puppenstadt.

Momentan hat die Stadt Augsburg noch mehrere Sperrzonen für das Auf- und Abstellen der E-Roller eingerichtet. So dürfen die Elektrotretroller vorerst nur in der Innenstadt Augsburgs genutzt und abgestellt werden. Bei steigender Nachfrage lässt es sich der Stadtrat offen, ob die Sperrzonen langsam verkleinert und mehr Gebiete mit E-Scootern erreichbar werden sollen.

Kann ich den E-Scooter in Busse und Bahnen mitnehmen?

Faltbare E-Scooter können problemlos zusammengeklappt als Handgebäck in die Busse und Trams mitgenommen werden. Größere nicht klappbare Elektroroller gelten bei dem Augsburger Stadtwerk als Fahrrad und unterliegen somit diesen Regelungen. So dürfen sie nur in bestimmen Straßenbahnmodellen, der Cobino-Straßenbahn und der CityFlex-Straßenbahn, mitgenommen werden. Der einzige Bustyp in dem die Elektroroller mitreisen dürfen ist der Mercedes Citaro Bus. Außerdem gelten zeitliche Einschränkungen bei der Mitnahme von Scootern. Sie dürfen an Werktagen nur in den Zeiten von 9 Uhr bis 15 Uhr und erst wieder ab 18.30 Uhr mitgenommen werden. Am Wochenende und an Feiertagen lassen sie sich den ganzen Tag mitnehmen. Auf den Eventlinien zum Stadion oder zur Messe sind sie nie erlaubt. Zudem braucht der Elektrotretroller eine eigene Fahrkarte. Haben Sie sich an diese Vorgabe gehalten, können Sie die Busse und Straßenbahnen Augsburgs ohne Probleme nutzen.

Infos zum e-Scooter Kauf in Augsburg
Zulassung – Versicherung – Marken – Vergleiche – Angebote – Förderung:

E-Roller und E-Scooter kaufen im Testvergleich

Der E-Scooter Alarm für Augsburg

E-Scooter und E-Roller Alarm zum kaufen und Mieten

Schreibe einen Kommentar